sofia kouldakidou

 
 

Sofia Kouldakidou ist Malerin und Bildhauerin. Ihr Werk ist durch zeitintensive Prozesse charakterisiert. Zum Beispiel, die Installation “Die Wartenden” 2001 umfasst 300 individuel gestalltete Köpfe aus Ton, die über einen Zeitraum von 2 Jahren entstanden sind. Aktuell, arbeitet Sofia Kouldakidou an der individuellen Gestaltung von 40 Büchern, die Gedichte von ihr enthalten (“An der Kreuzung wird es still sein”). Sofia Kouldakidou betrachtet ihren Arbeitsprozess als Transubstanziation, eine Transformation wobei das Ego sich in einem Betrachter umwandelt, und das Werk zum Zeugen wird.


Sofia Kouldakidous Malerei und Skulpturen bedingen einander. Wunsch und Meditation sind die zwei Pole eines holistischen Werkes.


Ihre Werken wurden bislang in zahlreichen Ausstellungen, Museen, Kunstmessen und Galerien gezeigt. Sofia Kouldakidous Werke finden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen.